Erster Tag auf der Piste

Um 07:00 wurden wir von Jean-Luc und Marcel geweckt. „ Guete morge es isch -7 Grad duss d’Sunne schint und sisch blaue Himmel. Cremed euch guet ih mit Sunnecreme und am halbi achti gits Zmorge“

Nach dem feinen Frühstück fuhren wir mit der RhB nach Celerina. Von dort ging es weiter mit der Gondel ins Skigebiet Corviglia und mit dem 6er Sessellift auf den Trais Fluors. Wir wärmten uns ein und machten die Gruppeneinteilung. Wir genossen einen sonnigen Vormittag auf unseren Skis und Snowboards. Das Mittagessen gabs in unserem altbekannten Lunchroom und wir genossen die Pause draussen an der Sonne. Am Nachmittag waren die Pisten nicht mehr so super, da das Thermometer über null Grad stieg. Wir liessen uns jedoch nicht beirren. Zurück im Chesa Romedi wurde gechillt, geduscht, Pingpong gespielt. Musik gehört oder „geTöggelet“. Fränzi und René zauberten uns zum Abendessen Reis Kasimir. Mhmmm war das lecker. Als Abendunterhaltung spielten wir aktives Activity. Alle waren mit vollem Elan dabei. Von Zoe gabs selbstgebackenen Rüebli- und Zitronenkuchen als Geburtstagssurprise für Alec. Die beiden Kuchen wurden rübisstübis gegessen.

Die Uhr zeigte 22:00…NACHTRUHE…und alle lagen müde aber glücklich in ihrem Bett.

Till tomorrow pepps

Skigebiet Corviglia
Dominic auf den Skis
Lunchraum
Mittagspause mal anders
Kevin und Thiago

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: